Letzte Änderung: 19. Juli 2018

Konzept Kleingruppe

Termine in der vorlesungsfreien Zeit

06.08.2018 - 31.08.2018

Anmeldestart : 16.07.2018
Anmeldeschluss : 29.07.2018

  • Gruppe 1: Mo & Mi 10-12 Uhr
  • Gruppe 2: Di & Do 14-16 Uhr
  • Gruppe 3: Di & Do 16-18 Uhr
  • Gruppe 4: Fr 10-14 Uhr

Anmeldung nur über eCampus

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte hier.

Konzept Kleingruppe 2018

Wie ist die Rechtslage?

so lautet die typische Fallfrage in juristischen Klausuren.

Doch bevor diese überhaupt rechtlich beantwortet werden kann, gilt es zunächst weitere Hürden bei der Bearbeitung zu nehmen:

  • Wie gelingt mir der richtige Einstieg?
  • Wie baue ich das Gutachten stilistisch und sinnvoll auf?
  • Wie erkenne ich die Schwerpunkte des Falles?
  • Wie teile ich mir die Bearbeitungszeit ein?

Das „Konzept Kleingruppe“ möchte Studierende im Grundstudium dabei unterstützen, ihre Falllösungstechnik zu verbessern.

 

Das Projekt

Seit dem Wintersemester 2015/2016 gibt es an der juristischen Fakultät das neue Projekt:

„Konzept Kleingruppe – 7 für alle Fälle“.

Und der Name ist Programm: In kleinen Gruppen von jeweils maximal 7 Studierenden werden Fälle aus allen drei Rechtsgebieten gelöst und besprochen. Die im Vorhinein ausgegebenen Fälle werden dabei eigenständig von den Studierenden bearbeitet und im Anschluss in der Gruppe vorgestellt und gemeinsam besprochen. Dadurch wird einerseits die Falllösungstechnik erlernt und verbessert, andererseits erwerben die Studierenden die Fähigkeiten, vor einer kleinen Gruppe frei zu sprechen und ihre Lösung verständlich vorzutragen und zu vertreten. Ein weiteres Ziel des Projektes ist es, den Studierenden die produktive Arbeit in der Kleingruppe näher zu bringen und ihnen Kontakte zu möglichen Lernpartnern zu vermitteln. Die Leitung der Gruppen wird dabei von ausgewählten Studierenden aus höheren Semestern übernommen. Sie unterstützen die Gruppe bei der Falllösung, machen Verbesserungsvorschläge und stehen als studentische Ansprechpartner zur Verfügung.

Das Projekt richtet sich primär an Studierende, die sich im zweiten oder einem höheren Fachsemester befinden und Ihre Falllösungstechnik verbessern möchten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Platzvergabe erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen.

 

Lesen Sie auch gern die Erfahrungsberichte der Teilnehmer und Leiter des Projekts.

gefördert durch:
In Studies

KKG