Letzte Änderung: 02. April 2021

Voraussetzungen Zwischenprüfung ab dem Sommersemester 2021

Es sind zwei Hände zu sehen, die ein Schild hochhalten auf dem die Übersicht der neuen CP-Verteilung zu sehen ist

Ab dem Sommersemester 2021 ergibt sich eine neue CP-Verteilung. Das betrifft die neue Vorlesung

  • "Familien- und Erbrecht"

die mit einer Semesterabschlussklausur abschließt. Mit dem erfolgreichen Absolvieren dieser Klausur ist der Erwerb von 4,5 CP im Bürgerlichen Recht verbunden.

Bereits durch das erfolgreiche Absolvieren der Semesterabschlussklausur zur (alten) Vorlesung "Familienrecht" erworbene CP bleiben im Umfang von 3 CP bestehen. Es besteht aber die Möglichkeit, durch das Ablegen der Semesterabschlussklausur "Familien- und Erbrecht" im Bestehensfalle 4,5 CP zu erwerben und die bisherigen 3 CP dadurch zu ersetzen (Alternativität). Eine Einbeziehung beider Teilprüfungsleistungen in die Zwischenprüfung ist nicht möglich.

Für die Semesterabschlussklausur zur Vorlesung "Familien- und Erbrecht" erhalten Sie einen Wiederholungsversuch i. S. d. § 34 Abs. 3 S. 1 SPO 2011 (i. d. F. der Änderungssatzung vom 07.08.2015), auch wenn Sie die Semesterabschlussklausur zur Vorlesung "Familienrecht" bereit einmal wiederholt haben.